Über

Hallo, ich bin Marc.

Marc Pendzich - oder kurz: pndzchAls Komponist – unter dem Namen pndzch (eigentlich: Pendzich) – widme ich mich meist den schönen Dingen – meine Lieder und Stücke sind kondensierte Zeit, eingedampfte  „geniale Momente des Lebens“ – ihr wisst schon: diese Momente, die so selten sind und die man dringend festhalten sollte. Mit Musik mache ich das für mich.
Und sie dient mir der Suche – im Menschsein, in Stimmungen und Befindlichkeiten.

Aber da ist noch mehr: Während Musik letztlich unbestimmt ist und ein Songtext eben letztlich aus wenigen Worten besteht, bietet mir LebeLieberLangsam die Möglichkeit, der Zeitkunst Musik eine weitere, bestimmtere und auch zeitkritischere Ebene hinzuzufügen.

LebeLieberLangsam ist ein Gedankengebäude, dass ich stetig weiterentwickeln möchte, sodass ich mir die Freiheit nehme, ältere Beiträge zu ergänzen, zu erweitern, zu löschen.

LebeLieberLangsam dient der Kunst: Der Kunst Musik und der Kunst zu leben.

Marc, „in a nutschell“:

pndzch (Marc Pendzich), Tonsetzer, Klangpoet, promovierter Musikwissenschaftler, schrieb einst „Borchert“ für Gesang und kleines Orchester (UA 1999, Esslingen) und Theatermusik wie z.B. „Tita und Leo – Ferien zwischen den Jahrhunderten“ (UA 2008, Theaterfabrik Hamburg). Musikporträtiert mittels Gedichteliedern Autoren wie May Ayim, Paul Boldt, Emily Dickinson und Selma Merbaum. Nach fünf Jahren als Produzent der Gruppe Nachtgesang (2007-2012) betritt er nun als pndzch mit seiner Musik selbst die Bühne. Musikstil: zeitlos, frei, zerbrechlich, still, intensiv – charakteristisch ist dabei das Verweben kleinster Motive zu komplexen Strukturen: MinimalPop.

mehr: www.pendzich.com | www.vadaboe.de

Advertisements